Zoo Leipzig Tigertaiga

 Bauherr:
 Planung:
 Leistungen:
 Realisierung:
Zoo Leipzig GmbH
Rasbach Architekten
Tragwerksplanung LP 1-6, Bauphysik
2003 - 2004
Die Tiger-Taiga ist ein Part des Kontinentbereiches Asien. In die Anlage mit Tiergehegen, 12.000 qm großen Freianlagen, Wasserbecken, Wasserfall und Flusslauf wurde das 1908 erbaute „ Große Hirschhaus“ als informatives Zentrum zu Thema Tigerhaltung und -zucht integriert.
Die Konstruktionen der Stallungen und Tiergehege werden durch einen auf Betonbodenplatte und Streifenfundamenten aufgestellte Stahlrahmenkonstruktion gebildet. Als Tierbehausungen dienen Vollholzfertigboxen.
Absperrungen in Form von Gräben und Wasserbecken sind Ortbetonbauwerke. Trennwände und Gehegetrennungen wurden mittels in Ortbetonpfählen eingespannte Stahlstützen und Betonfertigteilwänden realisiert. Für die Überbrückung von Niveauunterschieden wurden Winkelstützelemente verwendet.
Besonderheiten der Anlage sind Glasscheiben mit Unterwassereinsicht und Spannkonstruktionen (Pianowire) zur Gehegeabtrennung.
Infolge eines in unmittelbarer Nähe zur Anlage verlaufenden Flusses waren aufwendige Gründungsmaßnahmen erforderlich.
Das Gebäude des „Großen Hirschhauses“ wurde umfangreich saniert und umgebaut.