Stadtpalais Schwägrichenstraße in Leipzig

 Bauherr:  Architekt:  Leistungen:  Realisierung: BAG Bankgesellschaft Hamm
Liebender Assoziierte München
Projektleitung; Bauüberwachung; Tragwerksplanung LP 1-6; Bauphysik
2001 - 2002

Das elegante Gebäude ist im Stil des Historismus mit klassizistischen Elementen errichtet worden. Der Dachstuhl wurde vollständig neu hergestellt und mit hochwertigem Naturschiefer eingedeckt. Im Dachgeschoss wurden neue Wohnungen mit großzügiger Dachterrasse angeordnet.
Die repräsentative Fassade besteht aus dekorativen Naturstein- bzw. Klinkerauflagen. Alle vorhandenen Stilelemente Gesimse, Ornamente, Kapitelle, Konsolen etc. wurden erhalten und überarbeitet.
An der hofseitigen Fassade wurden Balkone in die historische Bausubstanz eingeordnet.
Umfangreiche restauratorische Arbeiten wurden am historischen Wandfries unter der Traufzone und an überstrichenen Decken- bzw. Wandmalereien vorgenommen. Diese zeigen wieder Ihre volle Pracht im Neorenaissancestil. Die ionischen Säulen wurden vollflächig mit Gold (Schlagmetall) belegt. Weitere Vergoldungen wurden an den Stukkaturen und Pilaster vorgenommen.
Eine besondere Abdichtung wurde im Kellergeschoss als weiße Wanne ausgeführt, da der höchste Grundwasserspiegel 60 cm über Kellersohle liegt.
Für den Geschossaufbau wurden für  die Lastableitung Traglastverstärkungen ausgewählter Wandabschnitte und der Versorgungsschächte bis ins Untergeschoss unter Berücksichtigung erforderlicher Aussteifungen infolge Grundrissveränderungen durchgeführt.