Universitätsklinikum Leipzig - Zentrum für Konservative Medizin

 Bauherr:
 Planung:
 Leistungen:

 Realisierung:
Universitätsklinikum Leipzig A.ö.R.
Wörner & Partner Dresden
ARGE mit ICL INGENIEUR CONSULT Dr.-Ing. A. Kolbmüller GmbH Leipzig und Erfurt + Partner - Abbruchplanung; Tragwerksplanung LP 1-6+8
2006 - 2008
Im Rahmen der Umgestaltung des Klinikumkomplexes Liebigstraße der Universitätsklinik Leipzig wird ein neues Zentrum für konservative Medizin errichtet.
Für die Baufeldvorbereitung waren Sicherungsmaßnahmen erforderlich.
Das Zentrum für konservative Medizin entsteht auf dem Gelände der rückzubauenden HNO-Klinik. Das Klinikzentrum umfasst OP-Säle, Behandlungsräume, Bettenstationen, Räume für Lehrveranstaltungen, Verwaltung etc.
Nach optimierenden Variantenuntersuchungen wurde als Haupttragkonstruktion ein Flachdeckensystem mit Fertigteilstützen gewählt.
Ein vereinheitlichtes Stützenraster gewährleistet wirtschaftliche Bemessung und Realisierung. Zufolge inhomogener Gründungsverhältnisse wurde für den Gebäudekomplex eine Bodenplatte bemessen.
Die Beauftragung erfolgte auf der Basis eines durchgeführten Wettbewerbs zur Optimierung der Tragkonstruktionen.