Berufsschulzentrum Leipzig I

 Bauherr:
 Architekt:
 Leistungen: 

 Realisierung:
Stadt Leipzig
HJW + PARTNER
Tragwerksplanung LP 1-6; Gebäude und Freianlagenplanung LP 1-9;
Bauphysik
1995 - 1998

Der 1927 errichtete Gebäudekomplex umfasst zwei getrennte dreigeschossige Flügelbauten, die durch einen ursprünglich 1-geschossigen, später um ein Geschoss aufgestockten Querbau verbunden sind. Die Hauptkonstruktion des Ost- und Westflügels wurde durch tragende Mauerwerksaußenwände sowie eine für damalige Zeit moderne Stahl-Skelett-Konstruktion aus Stützen und Unterzügen gebildet. In der Mitte des Verbindungsbaus grenzen zwei Sporthallen (mit einer Stahlfachwerk-Dachkonstruktion) an, die den Freibereich der U-förmigen Anlage in zwei Freibereiche (dreiseitig geschlossene Höfe) teilen.
Zur Realisierung des Raumprogramms wurde ein Erweiterungsbau mit 2.500 m² Fläche dem vorhandenen Baustil angepasst und in das Gebäudeensemble integriert.