Grundschule Leipzig-Möckern

 Bauherr:
 Architekt:
 Leistungen:

 Realisierung:
Stadt Leipzig - Hochbauamt - Bildungsbauten
HJW + PARTNER
Tragwerksplanung - LP 1-6; Gebäude und Freianlagenplanung LP 1-9;
Bauphysik
1991 - 1993

Das Gebäude der 39. Grundschule wurde im vergangenen Jahrhundert errichtet, doch aufgrund starker baulicher Schäden nicht mehr genutzt. Die Bauaufgabe bestand darin, die vorhandene Gebäudesubstanz zu einer zweigeschossigen Grundschule für 190 Schüler umzubauen und für Verwaltungs- und sanitäre Zwecke einen Erweiterungsbau vorzusehen. Außerdem waren Grundsätze des barrierefreien Bauens zu erfüllen und ein Personenaufzug zu berücksichtigen, da auch körperbehinderte Kinder diese Schule besuchen.
Die Verbindung der Gebäude bildet eine Halle aus einer Stahl-Alu-Glas-Konstruktion. Funktionell dient sie als Eingangs- und Aufenthaltsbereich.