Parkhaus Main-Taunuszentrum Frankfurt-Sulzbach

 Bauherr:
 Planung:
 Leistungen:
 Realisierung:
ECE Projektmanagement GmbH & Co.KG  Hamburg
AAA Atelier Achatz Architekten München
Tragwerksplanung LP 4-6; Werkstattplanung Stahlbau
2000


Im Rahmen des Umbaus und Erweiterung des Main-Taunus-Zentrums in Sulzbach wurde der Neubau eines Parkhauses mit 1668 Stellplätzen realisiert.

Das Bauwerk wurde in Verbundbauweise erstellt. Das Parkhaus hat insgesamt 5 Parkebenen (einschließlich Untergeschoss). Die Erschließung für den Fahrzeugverkehr erfolgt über 2 Rampenanlagen jeweils an den Gebäudeenden. Die Rampen wurden ebenfalls als Verbunddecken ausgebildet. Für den Personenverkehr wurden vier separate Treppenhäuser errichtet. Die Treppenhäuser sind jeweils durch eine umlaufende Fuge vom Parkhaus getrennt.

Die Verbunddecken wurden als Hoesch-Additivdecken ausgebildet und lagern auf in Längsrichtung spannenden Stahlträgern mit Spannweiten von 16,80 m (Systemlänge) bzw. 8,40 m im Randbereich. Die Verbundwirkung der Träger wurden durch aufgeschweißte Kopfbolzendübel realisiert. Die Stahlverbundträger wurden mit Überhöhung (Vorspannung) zur Vermeidung einer optischen Durchbiegung ausgebildet.

Die Gebäudestabilität wurde unter Berücksichtigung von Horizontalkräften zur Gewährleistung der Erdbebensicherheit realisiert.