LVZ-Verlagsgebäude Leipzig

 Bauherr:
 Planung:
 Leistungen:
 Realisierung:
Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft  mbH & Co. KG Leipzig
Co-Project Architekten und Ingenieur GmbH, Frankfurt/Main
Tragwerksplanung LP 1-6
1996 - 1998
Durch die Umnutzung als modernes Verlagshaus wurden auf dem Gelände der ehemaligen LVZ-Druckerei umfangreiche Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen notwendig.
Neben dem Umbau des Kellers und Erdgeschosses in einen Tiefgaragenbereich wurde auch der Hofbereich als Tiefgarage erweitert.
Für die Erschließung wurden Treppenhäuser um- und angebaut sowie Aufzüge vorgesehen. Besonders anspruchsvoll war der Umbau des in in Form und Konstruktion einmalige Stahllamellendaches zur Nutzung des Dachraumes als Mehrzwecksaal.
Für den Einbau des Tiefgaragengeschosses mussten die vorhandenen Hülsenfundamente eines 6-geschossigen Skelettbaus um 60 cm verkürzt werden.
Für den Einbau eines zusätzlichen Zwischengeschosses wurden spezielle Anschlusselemente an die vorhandene Stahlstützenkonstruktion entwickelt.
Das vorhandene Stahllamellendach wurde als sichtbare Tragkonstruktion mit einer außen liegenden Verglasung versehen.
Für die Erschließung dieser Dachebene wurde eine Öffnung in die Tonnenkonstruktion eingebracht und die gesamte Tragkonstruktion statisch konstruktiv überarbeitet.